Bildung, Wissenschaft und Forschung

Hohe Beteiligung bei ver.di-Kundgebung an der Uni Augsburg

Wir sind gut!

Hohe Beteiligung bei ver.di-Kundgebung an der Uni Augsburg

Kundgebung Uni Augsburg Foto: ver.di Augsburg ver.di-Kundgebung an der Uni Augsburg

 

„Wir sind gut!“ Hohe Beteiligung an der ver.di Kundgebung an der Universität Augsburg


Rund 120 Beschäftigte der Universität Augsburg, des Studentenwerks und der Hochschule Augsburg beteiligten sich am Freitag, 13. März 2015 an der ver.di Kundgebung vor dem Mensagebäude.

Hauptrednerin war Christiane Glas-Kinateder, Landesfachbereichsleiterin des ver.di Fachbereichs 5 in Bayern. Sie erläuterte die geplanten Einschnitte in der betrieblichen Altersvorsorge (VBL) und bestärkte die Kundgebungsteilnehmer sich dagegen zu wehren. „Wir können euch nur aufwecken. Aufwachen müsst ihr selber, “ so Christiane Glas-Kinateder.

„Die Warnstreiks liefen sehr erfolgreich“, erklärt die Geschäftsführerin des ver.di Bezirk Augsburg, Sigrid Giampa. „Die Beteiligung an den Streiks und an der Kundgebung war weit höher als erwartet.“

„Die fehlende finanzielle Anerkennung ihrer Leistungen macht die Beschäftigten unzufrieden“, so Sigrid Giampa. „Das Ansinnen der Länderarbeitgeber, die Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge zu kürzen, macht sie wütend.“

ver.di fordert für die Beschäftigten eine Gehaltserhöhung von 5,5 Prozent, mindestens aber 175 €. Die öffentlichen Arbeitgeber haben bislang kein Angebot unterbreitet. Einen Abschluss mit Entgelterhöhungen verbinden die Arbeitgeber mit der Forderung nach Eingriffen in die zusätzliche Altersversorgung der Beschäftigten. Die Tarifverhandlungen werden am 16. März 15 fortgesetzt.

 

 

V. i. S. d. P.
Sigrid Giampa, ver.di Bezirk Augsburg, Am Katzenstadel 34, 86152 Augsburg