Zum Fachbereich Handel gehören die Fachgruppen Einzelhandel und Groß- und Außenhandel.

In Tarifrunden macht ver.di sich stark für ordentliche Arbeitsbedingungen und faire Bezahlung für die Verkäuferinnen und Verkäufer, die Lagerarbeiter und die übrigen Beschäftigten, gegen die massive Ausweitung von Minijobs und prekärer Arbeit. Ein ver.di-Thema, das längst über Deutschlands Grenzen hinaus von Bedeutung ist, ist auch der arbeitsfreie Sonntag im Handel.

Gut bezahlte, sozial- und umweltverträgliche Arbeit im Handel – weltweit.

Die Beschäftigten im Handel wollen ihren Anteil an den steigenden Gewinnen der Händler. Dafür haben sie in vergangenen Tarifrunden gestreikt und sich mit vielfältigen Aktionen zu Wort gemeldet.

Auch in Zukunft hat gute Arbeit ihren Preis und gute Leute haben Anspruch auf eine faire Tariferhöhung. Wir geben Rückendeckung als starke Interessenvertretung!

Nachrichten verdi.de

  • 17.04.2017

    ver.di siegt gegen Amazon vor Gericht

    Amazon wollte Streikposten vor dem Werkstor gerichtlich verbieten lassen. Doch damit kam der Internet-Versandhändler nicht durch und unterlag vor Gericht.
  • 07.02.2017

    Verpasste Chance für ein gutes Abkommen

    „Das EU-Parlament hat mit dem Votum die unwiederbringliche Chance verpasst, sein entscheidendes politisches Gewicht für ein wirklich gutes Abkommen einzusetzen“, sagte der ver.di-Vorsitzende Frank Bsirske nach der Zustimmung der Abgeordneten in Straßburg zum EU-Kanada-Abkommen CETA.

ver.di Kampagnen