Frauen machen ver.di

Unsere Stimme hat Gewicht! Über 50 % aller ver.di-Mitglieder sind Frauen – eine gute Basis, um unsere Interessen zum Tragen zu bringen. Doch wir wollen noch mehr werden, um unsere Ziele schneller zu erreichen: die Gleichstellung von Frauen im Betrieb, in der Gesellschaft, in der Politik – im gesamten weiblichen Lebenszusammenhang! Wir wollen die tatsächliche Gleichstellung der Geschlechter – ohne jede Einschränkung!

Verbindliche Strukturen sichern Eigenständigkeit und Einflussnahme

Eindeutige Bestimmungen in der ver.di-Satzung, in den Richtlinien zur Frauen- und Gleichstellungspolitik und in Beschlüssen zu wesentlichen Politikfeldern sind die Grundlage für eine erfolgreiche Frauenpolitik bei ver.di. Frauen- und Gleichstellungspolitik wird bei ver.di als Querschnittsaufgabe verstanden – Geschlechterdemokratie ist das Ziel der Gesamtorganisation!

Quotierung

Die Einflussnahme der Frauen in ver.di beschränkt sich nicht auf Frauengremien! Durch eine in der Satzung festgelegte Mindestquote sind wir in allen ver.di-Organen und bei Delegiertenwahlen mindestens entsprechend unserem Anteil an der Mitgliedschaft vertreten.

Kontakt

  • Gottschalk Aline

    Ge­werk­schafts­se­kre­tä­rin FB 4, FB 7

ver.di Kampagnen