Handel

ver.di hält LIDL-Betriebsrat für nicht ordnungsgemäß gewählt

Wahlanfechtung bei Lidl in Graben

ver.di hält LIDL-Betriebsrat für nicht ordnungsgemäß gewählt

Die im Jahr 2018 durchgeführte Betriebsratswahl bei Lidl in Graben wurde nach Auffassung der vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di nicht ordnungsgemäß durchgeführt. Ver.di hat am Arbeitsgericht Augsburg die Wahl angefochten, mit dem Ziel Neuwahlen durchzuführen. Das Arbeitsgericht Augsburg muss am 26.3.2019 entscheiden.

„Nicht ordentliche Bestellung des Wahlvorstands, Nichteinhaltung von gesetzlichen Bestimmungen, Unregelmäßigkeiten bei der Briefwahl, Ausgrenzung von ausländischen Beschäftigten und die Ablehnung einer gewerkschaftsnahen Kandidatenliste, sind nur einige Gründe weshalb wir die Wahl für unzulässig halten. Was der Wahlvorstand hier alles getrieben hat ist schon unglaublich. Der massivste Eingriff in die Wahl war die Nichtzulassung der gewerkschaftsnahen Liste mit über 30 Kandidaten. Diese Liste verzeichnete einen 50% Rückhalt aus der Belegschaft, somit war ein aussichtsreicher Gewinn der Betriebsratswahl gegeben. Ob hier ein Eigeninteresse der Wahlvorstände vorlag, möchte ich nicht ausschließen.“, sagt Sylwia Lech, zuständiger Gewerkschaftssekretärin, ver.di Augsburg.

Welche Rolle spielt Lidl bei der Wahl?

„Nachdem der Geschäftsführer von Lidl in Graben mehrmals als Zeuge für den Betriebsrat bzw. Wahlvorstand in dem Verfahren benannt ist, fragen wir uns, welche Rolle Lidl bei dieser unzulässigen Wahl gespielt hat. Wollte Lidl einen Betriebsrat der wenig Anbindung an ver.di hat. Schließlich wurde die abgelehnte Liste vom Kollegen angeführt, wo Lidl bereits nach der ersten Betriebsratswahl im Zentrallager bei Graben, die fristlose Kündigung von diesen Kollegen angestrebt hatte.“, so Lech weiter.

Ver.di geht davon aus, dass das Arbeitsgericht Augsburg dem Antrag von ver.di folgt und die Wahl für unzulässig erklärt. Dann wäre der momentane Betriebsrat gut beraten Neuwahlen einzuleiten.

Das Arbeitsgericht Augsburg in der Frohsinnstr. 2, hat den ersten Kammertermin auf den, 26.03.2019 um 10:45 Uhr terminiert. 


Ansprechpartner:
Sylwia Lech, ver.di Augsburg, Fachbereich Handel