Medien, Kunst und Kultur, Druck und Papier, industrielle Dienste und Produktion

Warnstreik-Aufruf: Redakteurinnen und Redakteure der Augsburger …

Für Reallohnsteigerungen - Alle müssen raus!

Warnstreik-Aufruf: Redakteurinnen und Redakteure der Augsburger Allgemeine

Aufruf zum Warnstreik! Für Reallohnsteigerungen - Alle müssen raus!
Die Gewerkschaft ver.di ruft die Redakteurinnen und Redakteure der Augsburger Allgemeine, sowie alle Außenredaktionen von Montag, 28. Mai bis Mittwoch, 30. Mai 2018 zum Warnstreik auf.
Die Volontärinnen und Volontäre der Medienakademie (Augsburger Allgemeine) werden am Dienstag, 29. Mai 2018 zu einem 24-stündigen Warnstreik aufgerufen.
Nach fünf Verhandlungsrunden warten die Beschäftigten in den Tageszeitungsredaktionen immer noch auf einen Tarifabschluss. Die Zeitungsverleger sind für nahezu 5 Monate Tarifverhandlungen und Warnstreiks verantwortlich.

Die dju in ver.di fordert 4,5 Prozent mehr Geld, mindestens aber 200 Euro mehr für den journalistischen Nachwuchs. Wir wollen den schönsten Beruf der Welt attraktiver machen für Junge, wir wollen nicht vom Zeitungsverlegerverband mit Almosen abgespeist werden.

Wann kommen die Verleger zur Vernunft?
Obwohl in diversen anderen Branchen im Jahr 2018 bereits Tariferhöhungen zum Teil deutlich über dem Inflationsausgleich vereinbart wurden, bleiben die Zeitungsverleger hartleibig und wollen den rund 13.000 Tageszeitungsjournalistinnen und –journalisten einen weiteren Reallohnverlust zumuten. Obwohl die Arbeitsbelastung steigt, Online-Arbeit dazugekommen ist, der Nachwuchs aus wirtschaftlichen Gründen in Pressestellen und Agenturen flüchtet.

Wer eine reale Lohnsteigerung will, wer den Nachwuchs in den Redaktionen halten will, beteiligt sich daher an den Streiks in den kommenden Tagen.

Rudi Kleiber ver.di – Fachbereich Medien, Kunst und Industrie; Am Katzenstadel 34, 86152 Augsburg

 

Mitglied werden! http://dju.verdi.de/rein