Sozialversicherung

Streik erfolgreich! ver.di wirkt!

Tarifrunde 2020 - Barmer

Streik erfolgreich! ver.di wirkt!

Zwei Ergebnisvarianten auf dem Tisch.
#über 3.000 Kolleginnen und Kollegen auf der Straße#
#Aktionen und Kundgebungen an zahlreichen Standorten#
WIR sind viele! WIR waren laut! DANKE an alle, die mit organisiert und unterstützt haben. DANKE an alle, die mit uns deutliche Zeichen gesetzt haben! Und es hat gewirkt:
Am Ende der dritten Verhandlungsrunde konnte unsere Verhandlungskommission mit dem Vorstand der BARMER (sogar) zwei mögliche Ergebnisvarianten festhalten:

Variante A (26 Monate)

  • Für das Jahr 2020: Gutschrift von 20 Stunden (bei Vollzeit) als Zeitguthaben für alle und Verhandlungsverpflichtung für „Arbeitszeit der Zukunft“
  • Juli 2020 - Einmalzahlung
    Beschäftigte: 900 Euro für ver.di-Mitglieder // 600 Euro für Nicht-Mitglieder
    Auszubildende: 300 Euro für „ver.di-Azubis“ // 200 Euro für Azubis
  • Ab 1.4.2021 – Entgelterhöhung um 3%
    Auszubildende: Statt der 3%-Steigerung - Erhöhung der Aus-zubildendenvergütungen um 80 Euro (entspricht 7,92% im ersten und 6,86 % im 3. Lehrjahr)
  • Ab 1.4.2020: Anrechnung der Reisezeit bei Dienstreisen und Abordnungen (ab Überschreiten der individuellen Arbeitszeit) als Arbeitszeit in Höhe von 50%
  • Ab 1.4.2020: Erhöhung des Urlaubsgeldes um 2,1 Prozentpunkte auf 33,6%
  • Kein Gehaltsabzug bei Teilnahme am Streik (nur für: ver.di-Mitglieder)

 

Variante B (24 Monate)

  • Ab 1.1.2020: Unbefristete Arbeitszeitreduzierung um 0,5 Std./ Woche (bei Vollzeit) auf 38 Stunden
  • Juli 2020 - Einmalzahlung
    Beschäftigte: 900 Euro für ver.di-Mitglieder // 600 Euro für Nicht-Mitglieder
    Auszubildende: 300 Euro für „ver.di-Azubis“ // 200 Euro für Azubis
  • 1.1.2021 – Entgelterhöhung um 2,3 %, mindestens um 100 Euro
    Auszubildende: Statt der 2,3%-Steigerung - Erhöhung der Auszubildendenvergütungen um 80 Euro (entspricht 7,92% im ersten und 6,86 % im 3. Lehrjahr)
  • Juli 2021 – Einmalzahlung
    250 Euro (bei Vollzeit) für Beschäftigte und Azubis
  • Ab 1.4.2020: Anrechnung der Reisezeit bei Dienstreisen und Abordnungen (ab Überschreiten der individuellen Arbeitszeit) als Arbeitszeit in Höhe von 50%
  • Ab 1.4.2020: Erhöhung des Urlaubsgeldes um 2,1 Prozentpunkte auf 33,6%
  • Kein Gehaltsabzug bei Teilnahme am Streik (nur für: ver.di-Mitglieder)

Und jetzt? Für beide Varianten gibt es sicher sehr individuelle Pro- bzw. Kontra-Argumente. Die zentrale Frage, die wir im Rahmen einer Befragung zeitnah an unsere ver.di-Mitglieder bei der BARMER richten, wird sein: A oder B? Die Mehrheit entscheidet! Wenn beides nicht in Frage kommt - unbefristeter Streik?

WIR bereiten alles vor! IHR hört von uns!
Denn: ver.di-Mitglieder entscheiden mit. >>> Jetzt Mitglied werden.